Vereinigung Aargauer Sportjournalisten
Panorama

Scott Bärlocher Aargauer Sportler des Jahres 2020

Scott Bärlocher ist Aargauer Sportler des Jahres 2020

Der Würenloser Scott Bärlocher ist Sportler des Jahres 2020. Gleich bei seiner ersten Nomination gewinnt er die Wahl vor Daniel Eich (Judo) und dem Team Bern Schwaller mit Marcel Käufeler und Romano Meier (Curling). Zum zweiten Mal in Folge kann diese Auszeichnung nicht an der traditionellen Sport-Gala übergeben werden, da diese aufgrund des Coronavirus bereits Ende des letzten Jahres abgesagt werden musste.

In diesem Jahr wurde Scott Bärlocher zum ersten Mal nominiert und auch gleich zum Sportler des Jahres 2020 gewählt. Er ist wohl einer von wenigen, die von der Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio im letzten Sommer profitieren konnten. Der 23-jährige Ruderer aus Würenlos schaffte letztes Jahr nämlich den Sprung ins sechsköpfige Kader des «Vierer ohne», das «Nachfolge-Boot» des erfolgreichen «leichten Vierer ohne», der an den Olympischen Spielen 2016 in Rio Gold gewonnen hatte. Ein Ritterschlag für den jungen Aargauer, der das Ruder-ABC einst beim Ruderclub Baden erlernt hatte.

«Wegen der Verschiebung der Olympischen Spiele haben zwei Athleten aus dem Olympiakader ihren Rücktritt gegeben. Dank meiner Leistungssteigerung im letzten Jahr konnte ich mir einen dieser beiden Plätze sichern. Das ist für mich ein riesiger Erfolg», freut sich Bärlocher, der im vergangenen Jahr auf der Rudermaschine erstmals die magische 6-Minutengrenze für die 2000m unterboten und damit seine Fortschritte eindrücklich unterstrichen hat. «Scott Bärlocher wird sicherlich speziell in die Geschichte der Aargauer Sportlerwahl eingehen. Zum ersten Mal nominiert und gleich zuoberst auf dem Podest, das sind doch die schönen Geschichten, welche der Sport schreibt. Zudem wird das Sportjahr 2020 – hoffentlich als einziges – unter den speziellen Vorzeichen der Pandemie noch lange in Erinnerung bleiben», freut sich auch Sportminister und Regierungsrat Alex Hürzeler über den neuen Sieger.

Nur schon dass er es an die Wahl zum «Aargauer Sportler des Jahres 2020» unter die letzten Vier geschafft hat, ist für Bärlocher die Bestätigung, dass er auf dem richtigen Weg ist, und jetzt gewinnt er das Finale und wird Aargauer Sportler des Jahres. «Es ist für mich die erste Nomination für eine solche Wahl. Das ist eine mega Ehre für mich und den Rudersport im Aargau», freut sich Bärlocher. «Vielleicht kann ich so für einige junge Ruderinnen und Ruderer ein Vorbild sein».

Hinter Scott Bärlocher belegen Daniel Eich (Judo) und Team Bern Schwaller mit Marcel Käufeler und Romano Meier (Curling) die Ehrenplätze.Die Resultate der vier Nominierten mit Scott Bärlocher an der Spitze:

1. Platz Scott Bärlocher, 1'490 Stimmen
2. Platz Daniel Eich, 1'040 Stimmen
3. Team Bern Schwaller mit Marcel Käufeler und Romano Meier, 978 Stimmen
4. Mannschaft FC Aarau, 593 Stimmen

Neue Selektionskriterien
Erstmals in der Geschichte der Aargauer Wahl zum Sportler des Jahres, konnten die Aargauer Sportverbände Sportlerinnen, Sportler und Teams nominieren, welche nicht nur anhand von sportlichen Resultaten aufgefallen sind, da diese durch viele Absagen von Sportveranstaltungen, gar nicht möglich waren. Kriterien wie Auftreten, Trainingsformen während des Lockdowns, Umgang mit der schwierigen Situation im 2020, Innovation, Kreativität und Leistung waren die massgebenden Kriterien für diese Vorselektion. Zudem galten die bisherigen Regeln: So mussten die Nominierten entweder im Aargauer wohnhaft sein, für einen Aargauer Verein im Einsatz stehen oder von Aargauer Herkunft sein. Auf jeden Fall sollte eine Identifikation mit dem Kanton Aargau vorhanden sein. Insgesamt meldeten die Aargauer Sportverbände 16 Sportlerinnen, Sportler und Teams. Die vier Finalisten wurden dann in einer ersten Publikumswahl nominiert.

Absage der Sport-Gala 2021
Zum zweiten Mal in Folge konnte die Wahl zum Aargauer Sportler des Jahres sowie die Übergabe der Auszeichnungen an die Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge aus dem Jahr 2020 nicht im Rahmen der feierlichen Sport-Gala durchgeführt werden. «Nach dem wir bereits im letzten Jahr die Sport-Gala absagen mussten, war es 2021 für alle noch besser nachvollziehbar, dass diese wiederum nicht durchgeführt werden kann. Es braucht weiterhin Geduld. Umso mehr freuen wir uns, wenn wir die nächste Sport-Gala wieder physisch durchführen können», erklärt Regierungsrat Alex Hürzeler. 

Foto: Scott Bärlocher, Aargauer Sportler des Jahres 2020 (Foto Wagner)