Vereinigung Aargauer Sportjournalisten
Panorama

Jassabend

Zum jährlichen Jassabend im "Aarehof" in Wildegg fanden sich diesmal nur gerade vier Personen ein. So reichte es gerade für einen Schieber. Nachdem in gewohnt absolut fairem Verfahren die Partner einander zugelost worden waren, ging der Kampf um Karten und Punkte los. Bald zeigte sich, dass der VASJ-Präsident auch in diesem Jahr nur schwer zu schlagen sein würde. Vor allem im "Slalom" liessen er und seine Jasspartnerin den Gegnern keine Chance. Am Ende war das Resultat genauso deutlich wie das Vorrundenspiel der WM 1954 zwischen den späteren Finalisten Ungarn und Deutschland. Somit bleibt den unterlegenen Jassern immerhin die Hoffnung auf Revanche im kommenden Jahr, denn auch die Deutschen revanchierten sich ja schliesslich im Final von Bern. (da)