Vereinigung Aargauer Sportjournalisten
Panorama

Aargauer Sportlerin des Jahres 2019: Pokalübergabe nachgeholt

Die 25-jährige Elena Quirici wurde anfangs März zur Aargauer Sportlerin des Jahres 2019 gewählt und hätte anlässlich der Sport-Gala vom 6. März 2020 dafür geehrt werden sollen. Aus leider nach wie vor aktuellen Gründen musste die Sport-Gala abgesagt werden. Letzte Woche erhielt die Karate-Sportlerin den Pokal nun trotzdem überreicht und freute sich nach wie vor darüber.

Es war ein Anliegen von Regierungsrat und Sportminister Alex Hürzeler, den Pokal trotz Absage der Sport-Gala möglichst bald an Elena Quirici zu übergeben. «Auch wenn aktuell Vieles stillsteht, bereiten sich verschiedene Personen auf zukünftige Aufgaben vor, so auch unsere Aargauer Sportlerin Elena Quirici. Leider konnte die Übergabe nicht im üblichen festlichen Rahmen stattfinden, aber wichtig ist, dass der Pokal nun verdientermassen in die Hände von Quirici gegeben werden konnte.» Auch für Elena Quirici war der Erhalt des Pokals trotz aktuell widriger Umstände eine Freude. «Natürlich hätte ich diesen lieber auf der Bühne der Sport-Gala empfangen. Es hat mich aber sehr gefreut, dass sich der Kanton Aargau mit Regierungsrat Alex Hürzeler bemüht hat, mir diesen nachträglich zu übergeben. Da ich davor schon zweimal nominiert worden war, kann ich mir zumindest vorstellen, wie es gewesen wäre, an der Sport-Gala als Aargauer Sportlerin des Jahres gekürt zu werden.»

Bei ihrer dritten Nomination gewann Elena Quirici die Wahl vor Nick Alpiger (Schwingen) und Nora Meister (Para Schwimmen).

Bild: FOTO Wagner